Ausflugsziele

Seeth – ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Rundreisen

 

Da Schleswig Holstein ein sehr schmales Bundesland ist, kann man von Seeth aus sehr schöne und auch kulturträchtige Ausflüge unternehmen. So liegt die Nordsee sowieso vor der Haustüre und die Ostsee ist auch nur ca. 80 km entfernt; Schleswig nur ca. 35 km und die dänische Grenze nur ca. 70 km.

Sehr schön sind natürlich Fahrradausflüge. Die sehr gut ausgebauten Radwege in ganz Schleswig-Holstein bieten sich dafür auch bestens an.

Was ein unbedingtes „Muß“ ist, sind Ausflüge mit dem Schiff. Es gibt hier sehr viele Möglichkeiten, wie z.B. die Halligen, die Inseln Pellworm oder Amrum, Sylt oder sogar Helgoland.
Aber auch Flußfahrten auf der Treene von Friedrichstadt aus oder eine Grachtenfahrt durch Friedrichstadt sind sehr schön und interressant.

Friedrichstadt, das Holländerstädtchen wird wegen seines niederländischen Stadtbildes und der malerischen Idylle auch „Klein Amsterdam“ genannt und ist weit über die Region hinaus bekannt. Die meisten Reiserouten führen u.a. auch nach Friedrichstadt.

Es wurde 1621 von Herzog Friedrich III. von Schleswig-Gottdorf als freie Religionsstadt gegründet und von glaubensvertriebenen holländischen Remonstranten erbaut. Begünstigt wurde diese holländische Stadtanlage dadurch, dass hier die Treene in die Eider fließt und daher viele Wasserstraßen angelegt werden konnten. Friedrichstadt ist heute eines der fünf Stadt-Denkmäler Schleswig-Holsteins.

Dazu kann man auf der Treene, übrigens einer der saubersten Flüsse Deutschlands, nicht nur angeln, sondern z.B. im Flussfreibad baden, segeln, Tretboot oder Kanu fahren. Nicht nur zur Seerosenblüte ist eine Flussfahrt ein besonders schönes Erlebnis.