Freizeitmöglichkeiten

Nordfriesland-Urlaub: Entspannung und Erholung pur

Ausgedehnte Spaziergänge, bei denen man die „Seele baumeln“ lassen kann, machen Ihren Nordfriesland-Aufenthalt zu einem Erholungsurlaub erster Klasse. Hier ist i.R. das meiste nicht auf Hektik oder Aktivität ausgerichtet, sondern auf Ruhe, Beschaulichkeit und Naturverbundenheit.

Allein schon die Landschaft und das Klima, das die Menschen hier prägen, ermöglichen es Ihnen, die Hektik des Alltags abzustreifen, das zu tun, was Ihnen Spaß macht und gut tut. Erholung finden Sie hier zum Nulltarif, ohne teuere „Wohlfühl-Oasen“ oder Wellness-Studios in Anspruch nehmen zu müssen.

Besonders positiv wirkt sich das Reizklima der Nordsee auf Erkrankungen der Atemwege mit all den verschiedenen Erscheinungsformen aus. Die salzhaltige Luft befindet sich nicht nur unmittelbar an der Küste oder an den Deichen, sondern sie reicht weit ins Landesinnere. So kann man bei uns am Haus bei Sturm an den Fenster Salzkristalle sehen. Sehr empfehlenswert ist dieses Klima nicht nur für Erwachsene, sondern ganz besonders auch für Kinder. Am gesündesten ist die Luft hier, wenn starker Wind weht und oder wenn es sogar regnet. Darum ist hier, bei jedem Wetter, mindestens der tägliche Spaziergang Pflichtprogramm.

 

Hier an der Küste gilt der Grundsatz:
Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung.

 

Sportlich…

… sitzt man sicherlich hier auch nicht auf dem „Trockenen“.

Radfahren ist hier ein Volkssport. Dazu laden natürlich die vielen und meist gut ausgebauten Fahrradwege in ganz Schleswig Holstein ein. Ebenso sind die meisten Deiche sowohl auf der Meeres-, wie auch auf der Landseite gut zu befahren. Sehr vorteilhaft ist natürlich, dass die meisten Straßen und Wege keine besonders hohen Steigungen haben. Das Gelände ist meist flach. Nur den Wind sollte man nicht unterschätzen.

Von Friedrichstadt kann man per Bahn und mit dem Fahrrad zu einem sehr günstigen Preis nach Sylt fahren. Auch auf den anderen Inseln ist es vorteilhaft, das Fahrrad mitzunehmen oder sich dort eines auszuleihen. Fahrradverleihe gibt es fast überall.

Die Möglichkeiten dazu sind hier natürlich hervorragend. Die drei sehr nahe gelegenen Flüsse Eider, Treene und Sorge bieten sich einmal an. Aber auch das Meeres- und Brandungsfischen ist hier möglich. Natürlich können Sie, z.B. von Büsum aus, auch zum Hochseeangeln ausfahren.

Sie können in folgenden Flüssen angeln:
Eider Salz- und Brackwasser
Treene Süßwasser
Sorge Süßwasser
Fischvorkommen Aale, Barsche, Brassen, Hechte, Karpfen, vereinzelt Lachse, Schleie, Welse, Zander, Weissfische
Fischereikarten  
Ort Bezugsquelle Telefon
Bergenhusen Fischereiverien Sorge 04885/316
Erfde Anegelsportverein 04833/206
Erfde H. Thielen 04833/300
Süderstapel ASV Stapel; Herr Endler, Pumpkoppel 7 04833/338
Schwabstedt Touristinformation 04833/420
Friedrichstadt Sportfischerverein Treene; Herr Hans-Jürgen Lönne 04881/7097
Wohlde Fischereiverein Wohlde 04885/606
Hochseeangeln  
Büsum Kapitän Clausen 04834/8258
Heide Kapitän Jasper 0481/64343

Reiten gehört hier einfach dazu. Fast überall kann man Pferde mieten. Sehr schön sind auch die vielen Reitturniere; ganz besonders das sog. „Ringreiten“. Überall sieht man Gestüte mit sehr vielen Pferden auf der Weide. Auch die meisten Landwirte besitzen noch Pferde.

Wattwanderungen gehören sicherlich zu einem Erlebnis, welches man nicht überall geboten bekommt. Neben dem Wandern gehört hier natürlich die Beobachtung der Vogelwelt, der Schlick zwischen den Zehen, die Aufklärungen des Wattführers über die Besonderheiten und Gefahren des Watts hinzu. Auch sind die Erklärungen über die Vielfältigkeit der Tiere und Pflanzen, aber auch deren Gefährdung und der des Watts hoch interessant.

Sehr schön ist auch eine Kutschenfahrt durch das Watt, z.B zur Insel Gröde.

Durch den fast immer wehenden Wind steigen hier an den meisten Stränden die vielfältigsten Drachen. Dies ist nicht nur, wie anders üblich, ein Vergnügen für Kinder, sondern es macht auch den Erwachsenen viel Spaß.

Bei starkem Wind oder großer Segelfläche oder beidem kann es harte Arbeit bedeuten. Es werden hier sogar richtige Wettkämpfe ausgetragen.

Baden und Schwimmen kann man natürlich fast überall. Einmal sind in der Treene und Eider fast in jedem Ort Freibäder und zusätzlich z.T. auch noch Hallenbäder. Aber ein ganz besonderes Erlebnis ist natürlich das Baden in der Nordsee. An der gesamten Küste entlang gibt es viele Seebäder mit Strandstühlen und gepflegten Liegewiesen.

 

Bademöglichkeiten
Süderstapel Eider – Strandbad
Friedrichstadt Treene – Strandbad
Schwabstedt Treene – Strandbad
Tönning Eider – Strandbad und Hallenbad
Husum Freibad – Hallenbad – Nordsee-Strandbad
Nordsee
Auf Nordstrand Husum-Schobüll; Südenhafen; Süderdeich; Norderhafen; Holmer Siel; Lüttmor-Sil
Auf Eiderstedt Simonsberg-Nähe Norderhever Koog; Vollerwiek; St. Peter-Ording
Richtung Süden Wesselburener Koog; Wesselburen; Westerdeichstrich, Büsum
Richtung Norden Hamburger Hallig; Schlüttsil; Daggebüll

Aber auch die Wassersportarten wie Surfen, Segeln und sogar Strandsegeln ist bei diesen Windverhältnissen fast immer möglich. Wobei die Sonntags-Surfer oder Segler sich schon vor der Nordsee in Acht nehmen sollten.